LESUNG UND DISKUSSION MIT CHRISTOPH RUF

Lagerhalle: Fieberwahn – wie der Fußball seine Basis verkauft

Liebe Freunde des Volkssports Fußball,
 
hiermit möchten wir Euch über eine sehr empfehlenswerte Veranstaltung informieren.
Am Donnerstag, 27.09.2018 um 19:00 Uhr findet in der Lagehalle eine Lesung mit anschließender Diskussion zum Thema “Gefahren der Kommerzialisierung” statt. Zu Gast ist Christop Ruf, freier Journalist und Buchautor.

 
“Helene Fischer in der Halbzeitpause des DFB-Pokal- finals, elf verschiedene Anstoßzeiten in den Ligen eins bis drei und ein völlig überhitzter Transfermarkt. In dem soeben erschienenen Buch „Fieberwahn“ zeigt der renommierte Journalist Christoph Ruf die Gefahren der Kommerzialisierung eindringlich auf und hat dafür an der Basis des Fußballs recherchiert: bei den Vereinen in den unteren Ligen, die sich zunehmend von den Verbänden im Stich gelassen fühlen. Und bei den Fans, deren Proteste gegen Kommerz, Schikanen und Kollek- tivstrafen aus gutem Grund an Vehemenz zunehmen. Denn tatsächlich lauern vor der Tür Veränderungen, die das Ende des Volkssports Fußball einläuten.
 
Dabei beleuchtet Ruf nicht nur die Entwicklung bei investorengetriebenen Vereinen wie Hannover 96 und 1860 München. Am Beispiel von Klubs wie Dynamo Dresden, SC Freiburg und FC St. Pauli zeigt er auf, dass es den Vereinen nützt und nicht schadet, wenn sie der Kreativität und dem Engagement ihrer Mitglieder und Fans mehr vertrauen als den Lobbyisten, für die die 50+1-Regel das letzte Hindernis vor der endgültigen Durchkapitalisierung des Fußball ist.”

(Quelle: www.christoph-ruf.de)
 
“Das Kulturzentrum Lagerhalle ist seit Jahrzehnten auch ein Ort für Fußballfans. Wir haben schon Europa- und Weltmeisterschaften gezeigt, als die Beamer noch groß wie ein Tisch waren und das Wort „public viewing“ noch nicht erfunden war. Wir haben mit dem VFL in der 2. Liga gezittert, zahlreiche VFL-Heimatabende erlebt, die Treffen des VFL Fanclubverbandes beherbergt und viele Jahre Bundesliga und Champions League übertragen. Wie viele Fußballfans in Deutschland, haben auch wir die ständig zunehmende Kommerzialisierung, Zersplitterung der Spieltage und Entfremdung des Profifußballs und seiner Funktionäre mit steigendem Unbehagen verfolgt. Seit dieser Saison sind wir nicht mehr sky Sportsbar und übertragen keine Bundesliga und Champions League Spiele mehr.
Über das, was in den letzten Jahren und Jahrzehnten mit „unserem“ Fußball passiert ist und passieren wird, bzw. passieren könnte, wollen wir am 27.9. um 19.30 Uhr mit dem erfahrenen Sportjournalisten Christoph Ruf diskutieren.”

(Quelle: Lagerhalle Osnabrück)
 
ORT: Spitzboden, Lagerhalle
Termin: Donnerstag, 27.09. ab 19:00 Uhr
VVK: 7 EURO
ABENDKASSE: 9 EURO | ERM. 7 EURO (inkl. Kultur)
Mitglieder der Fanabteilung*: 5 EURO
Fußballteams, Fanclubs oder andere Gruppen**: 5 EURO
 
* Bitte Mitgliedsausweis vorlegen
** Für Gruppen ab 5 Personen,
 

Kommt vorbei! Gemeinsam gegen die Kommerzialisierung.

 
 
Weblinks
Webseite von Christoph Ruf
Webseite der Lagerhalle mit Infos zur Veranstaltung
Shop des Verlages “Die Werkstatt”

1 Kommentar