VFLJHV2018

Noch 7 Tage für Satzungsänderungsanträge – Wahlen bei der nächsten JHV im November!

Wer denkt Mitte August schon an die kommende Jahreshauptversammlung des VfL Osnabrück e.V.? Wir! Denn bis zum 01.09. können gemäß unserer Satzung noch Anträge auf Satzungsänderung gestellt werden.
 
Hier gab es in diesem Jahr bereits einen Vorstoß seitens des Präsidiums, das Wahlverfahren zu verbessern und die Kompetenzen des Geschäftsführers der KGaA im Wahlaussschuss des Vereins einzuschränken. Auch einige weitergehende Änderungsanträge von Mitgliedern wurden zu der eigens im Juni einberufenen Versammlung gestellt (u.a. Entfernung des Geschäftsführers aus dem Wahlausschuss).
Leider war diese Versammlung aufgrund der Anzahl der erschienenen Mitglieder nicht beschlussfähig, über Satzungsänderungsanträge zu entscheiden (mind. 10% der stimmberechtigten Mitglieder des Vereins müssen dafür anwesend sein (~ ca. 180 Personen)).
Das Präsidium entschied sich anschließend dazu, nicht zu einer neuen Versammlung einzuladen, sondern die Anträge im Rahmen der Jahreshauptversammlung im November zu behandeln.
 
In gut einer Woche läuft nun die Frist für Satzungsänderungsanträge ab (vgl. §11(6) VfL-Satzung).
 
Daher bitten wir alle Mitglieder, die sich am demokratischen Prozess der Willensbildung im Verein aktiv beteiligen wollen, ihre Anträge rechtzeitig einzubringen!
 
Auch rufen wir dazu auf, sich baldmöglichst für die noch freien und ggf. zu wählenden Positionen in den Gremien des Vereins zu bewerben.
In jedem Fall wird im November die Position eines Vereinsvertreters im Beirat der Geschäftsführungs GmbH gewählt. Dieser Beirat hat eine sehr wichtige Bedeutung, weil er für den Verein (als Besitzer der GmbH) die Kontrolle über die Geschäftsführung ausübt und weisungsbefugt ist.
Auch das Präsidium (lt. Satzung 2-3 Vizepräsidenten) und der Ehrenrat (lt. Satzung 5-7 Personen) sind aktuell noch nicht voll besetzt, eine Bewerbung ist dementsprechend grundsätzlich möglich.
 
Schlussendlich hat selbst der aktuelle Präsident in seiner Antrittsrede im letzten November erwähnt, dass er sich nicht scheue, in diesem Jahr erneut gegen einen Interessenten anzutreten, unabhängig davon ob er für drei Jahre gewählt werde oder nicht (vgl. NOZ-Ticker, …).
 
Warum gerade Du? Unser Verein lebt davon, dass Mitglieder sich mit ihrem Wissen, ihren Ideen und ihren Visionen einbringen und den VfL positiv voranbringen.
Unser Verein lebt davon, dass es Alternativen und eine lebendige Willensbildung gibt, dass Entscheidungen nicht von oben herab und im stillen Kämmerlein getroffen werden, sondern auf breiter Basis kommuniziert, diskutiert und beschlossen werden.
Unser Verein lebt nicht davon, dass Du im Saal sitzt und zu allem und jedem Beifall klatscht, unser Verein lebt davon dass DU ihn (mit-)gestaltest.
 
Deshalb, bring Dich ein und werde aktiver Teil eines demokratischen VfL Osnabrück!
 
Die Fanabteilung im August 2018

1 Kommentar